Kommentare

Neues FeG Gemeindezentrum

Baukörperfertigstellung – 15. Oktober

zu diesem Anlass feierten wir einen dankbaren Gottesdienst in unserer bisherigen Kapelle (Feldstr.). Viele Mitwirkende waren anwesend. Wir haben großen Grund zu Danken.

Im Anschluss trafen wir uns auf der Baustelle zum gemeinsamen Gebet in den einzelnen Räumen. Wir sind gespannt, was Gott mit uns an dem neuen Ort vorhat und bitten um seine Wegweisung.

Daneben laufen weiterhin intensive Ausbauarbeiten in Eigenleistung (siehe Baukalender). Auch externe Helfer willkommen!


Schwerpunkt: Innenausbau

Nun beginnt eine längere Phase umfangreicher Eigenleistungen im Bereich Innenausbau. Sei es das Erstellen von Wänden in Trockenbauweise, Dämmarbeiten, Kabel ziehen, Böden legen usw. – es gibt viel zu tun.

Auf unserer Homepage ist unter der Rubrik „Baukalender“ jeweils erkennbar, wann wie viele Personen noch zwecks Mithilfe benötigt werden. Helfer bitte beim Pastor oder direkt dem angegebenen Tages-Chef melden.


Baukörper fast fertiggestellt

Die Rohbaumaßnahmen kommen nun auf die Zielgerade. Die vergangenen regenreichen Wochen haben uns einige Schwierigkeiten bereitet, da Holzbau und feuchter Sommer nicht gut verträglich sind. Bei zwei von drei Gebäudeteilen sind die Dächer nun dicht. Das Foyer folgt noch.

Nach Ende der Holzbauarbetein werden dann die begonnenen Baueinsätze zur Eigenleistung deutlich gesteigert. Helfer willkommen! Einfach melden bei Pastor Mackfeld.


1.OG und Foyer werden in Angriff genommen

Nachdem das Wetter sich bessert, kommen die Holzbauer nun schneller voran.

Erste Eigenleistungen laufen wie geschmiert. Deren Umfang wird sich in den nächsten Wochen deutlich steigern.

Helfer willkommen – siehe Rubrik „Baukalender“.


Wände werden gestellt

Es geht weiter voran.

Die Fertigwände werden gestellt.

Anbei eine Luftaufnahme von Mitte Juli.

 

 


 

Kran steht

Nach bauseitiger Verzögerung von 4 Wochen steht endlich der Kran und nun werden die Fertigwände in den nächsten Tagen gestellt. Beten wir um günstiges Wetter. Toll, dass es nun flugs weitergeht.


 

Zeitungsartikel zur Grundsteinlegungsfeier finden sich hier:

Im Südkurier und Wochenblatt:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Feier-zur-Grundsteinlegung-Glauben-zwischen-Haus-und-Himmel;art372458,9294589

https://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/eine-neue-huelle-fuer-den-glauben/

—-

Eindrücke von der Grundsteinlegungsfeier

finden sich als Fotogalarie beim Südkurier:

www.suedkurier.de/region/Singen~bilder/Freie-ev-Kirche-Singen-Gottesdienst-zur-Grundsteinlegung;cme1361159,11564838

Dank an alle Mitwirkende und Gäste für das gemeinsame anschließende Nachbarschaftsfest!


So. 18. Juni – Grundsteinlegungsfeier & Nachbarschaftsfest

Herzliche Einladung, an alle unsere Freunde, alten und neuen Nachbarn ab 10:30 Uhr beim Festgottesdienst und dem anschließenden geselligen Beisamensein dabei zu sein. – Weitere Informationen finden  Sie hier:

 

 

 

 

 


 

Gute Nachricht: Ersatz-Spielfeld für den Bolzplatz geplant

Öfters äußerten Anwohner uns gegenüber Bedauern, dass durch unseren Neubau der Bolzplatz wegfällt. Erfreulicherweise hat die Stadt Singen zugesagt, dass in 2018 ein Ersatz-Kleinspielfeld entsteht. Das ist im Sportentwicklungsplan der Stadt festgehalten. Zunächst wird der Aschenplatz (Steißlinger/Bohlinger) in einen Rasenplatz umgebaut. Danach geht die Stadt das Thema Kleinspielfeld an. Details weiß der Fachbereich Sport der Stadtverwaltung.


23. Mai Überblick Baustelle

Weiterhin kommen wir mit dem Bau gut voran. Die Fundamentarbeiten laufen im Plan. Das aktuelle Luftbild zeigt unsere Baustelle im Überblick.

 


17. Mai – Fundament

Bis etwa Mitte Juni wird nun die tragendene Fundament-Betonplatte erstellt, inklusive aller Wasser- /Abwasser- / Strom -Anschlussleitungen.


04. Mai – Aushub abgefahren

Nun konnten diese Woche endlich alle bürokratischen Hürden genommen und der an der Bohlinger Straße zwischengelagerte Erdaushub endgültig deponiert werden.


25. April – ausgerüttelt

Wir sind froh, dass nun die Rüttel-Kettenraupe die Gründungsarbeiten erfolgreich beendet hat.  Gut, dass die meisten Rüttel-Arbeiten während der Osterferien liefen und dadurch der Schulbetrieb nur bis gestern beeinträchtigt wurde. Aber sicher freuen sich auch alle andern Nachbarn mit, dass es nun ruhiger auf unserer Baustelle zugeht.


10. April – notariell alles in trockenen Tüchern

Im März wurde bereits der Vertrag für das neue Areal in der Freiburger Straße notariell geregelt. Heute konnte der Verkaufsvertrag für unsere bisherige Kapelle abgewickelt werden.


08. April – Blick über den Bauzaun

Bitte klicken Sie auf die Bilder, dann erfahren Sie einiges zum Bauvorhaben, zu den Grundrissen und Ansichten und darüber, wer die FeG Singen eigentlich ist.

 

Sollten sich Probleme oder Fragen um unserer Bautätigkeit geben, kontaktieren Sie bitte Pastor Mackfeld


05. April – Einmessung

Nachdem die ersten Erdarbeiten abgeschlossen sind, konnten nun die Eckdaten für die Fundamente der Gebäude und Neben-/Stellflächen eingemessen werden. Das Wetter spielt sehr gut mit.


12. März – Spatenstich

Als Abschluss unseres Sonntags-Gottesdienstes gestalteten wir eine Generationen übergreifende gemeinsame Spatenstich-Zeremonie.  Bei strahlendem Frühlingwetter, mit Lobliedern und Gebeten, taten wir unter großer Beteiligung und mit Bezug auf Nehemia 2,18 und Matthäus 16,18 diesen symbolischen Schritt zum Start der Gründungsmaßnahmen. Eine öffentliche Grundsteinlegung wird sich in einigen Wcohen anschließen.


10. März – Bauzaun steht dank der Hände fleißiger Helfer


3. März – Rodung erfolgt

Heute konnten wir die genehmigte Rodung des Baugrundstücks an der Freiburger Str. durchführen. Viele Helfer waren emsig vor Ort. Das Wetter wandelte sich von anfänglichem Regen in vollen Sonnenschein. – Danke für alle Unterstützer.


Feb 2017: Baugenehmigung ist da! – Jetzt geht’s los!

Übrigens: Jede Unterstützung willkommen! Einfach melden.

Oder auch mit kleinen und großen Spenden!

(Baukonto: SKB-Witten; DE10 4526 0475 0009 4203 40)

Danke!


Dez. 2016

Seit vielen Monaten sind wir nun intensiv am suchen, beten, planen, abstimmen und schrittweise voran gehen. Wir freuen uns, dass wir seit Anfang Dezember 2016 unseren Bauantrag für das neue Gemeindezentrum einreichen konnten. Die notwendigen Genehmigungsschritte laufen.

Unser Wunsch und Gebet ist, dass wir zügig dieses Frühjahr mit den vorbereitenden Maßnahmen starten können.

Vielen Dank schon jetzt für alle Unterstützung, die wir seitens anderer Kirchen, Gemeinden, städt. Gremien und Einzelpersonen erfahren.

Das freut uns außerordentlich!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.