Kommentare

Neues FeG Gemeindezentrum

Weiterhin Endspurt!

Bis zum Juni wollen wir den Bau soweit bringen, dass wir umziehen können (Bauabnahme vorausgesetzt; = Gebetsanliegen). Mit Hochdruck arbeiten wir nun an vielen Stellen gleichzeitig.

Der Parkettboden in den Wohnungen (Bild) liegt, in den Gruppenräumen ist er fast fertig und nun wird er auch im EG / Saal verlegt.

Gleichzeitig wird das Foyer gefliest, Nebenräume bezugsfertig gemacht, die Küche für den Betrieb vorbereitet. Das Innengerüst im Saal ist weg, das Außengerüst folgt bald. Weiterhin sind viele Unterstützer/innen (Bilder) willkommen!

Beten wir zudem darum, dass wir auch im Enspurt vor Bauunfällen bewahrt bleiben. – Danke!


Außenputz ist fertig. 2. OG Parkett verlegt …. (Mitte April)

Wir sind im Endspurt. Noch 6 Wochen, dann soll der Umzug sein. Wir kommen gut voran, aber gerade jetzt knubbeln sich auch viele Gewerke. Wir beten um: um Bewahrung vor Unfall / viele fröhliche kompetente Helfer / Bauabnahme im Mai …. insgesamt gelingenden Endspurt.


Verputzen im Riegel-Gebäude geht voran (Ende März)

…. die Wohnungen im 2. OG sind (inklusive Bäder) fertig, fehlen nun noch Türen und Bodenbeläge. Unsere Verputzer konzentrieren sich jetzt auf das 1. OG.

Prallel wird die Verkabelung finanilisert, sodass die Brandschutzauflagen umgesetzt werden. Im Foyer und Saal sind die Abklebe- und Vorbereitugnsarbeitungen für das Verputzen fertig. Fliesenlegen im Foyer ist startbereit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei passendem Wetter (nachts ohne Minus-Grade) kann der Außenputz in Angriff genommen werden. Gleichzeitig beginnen wir mit Grobreinigung und Aufräumen in den fertig gestellten Räumen.

Sehr dankbar sind wir außerdem für die positive Entwicklung der Finanzen. Der gesteckte Kostenrahmen konnte bisher leicht unterboten werden. Dies, obwohl gleichzeitig von den ursprünglich für eine spätere Ausbaustufe vorgesehene Einzelprojekten mehr als die Hälfte bereits umgesetzt / vergeben werden (u.a. Parkettboden im Saal) konnten. Wir freuen uns außerordentlich über die vielfältige Unterstützung im praktischen und finanziellen Bereich!

Hinsichtlich Spenden konzentrieren wir uns aktuell darauf, mit Sonderspenden vielleicht sogar den Aufzug und die drei mobilen Wände angehen zu können. Wer hier helfen will, gerne per Baukonto: FeG Singen  Spar- und Kreditbank Witten eG
IBAN: DE66 4526 0475 0009 4203 02

Unser ehrgeiziges Ziel lautet: am 3. Juno – erster Gottesdienst im neuen Gemeindezentrum. Die offizelle Einweihung ist für 16. September geplant. Jetzt schon herzliche Einladung an alle Freunde, Nachbarn und Interessierte.

Danke allen Helfer – Ehre sei Gott!


Vorbereitungen fürs Verputzen (Anfang März)

nachdem die Bühne steht, werden nun vom 2. OG abwärts alle Wände für das Verputzen vorbereitet, d.h. viel Kleinarbeit (Abkleben; vorreinigen; aufräumen …).

Was für Ausdauernde und Gewissenhafte. Und wieder ein Schritt weiter voran!


Gute Fortschritte … (11. Feb.)

konnten gemacht werden. Im Foyer sind die Trägerbalken fixiert und die Wände verkleidet. Im dreigeschossigen Riegelgebäude sind die Bäder und Toiletten gesetzt und fast fertig gefliest. Die Decken sind fast alle lasiert. Von oben nach unten werden hier nun die Wände für den Verputz vorbereitet. Im Saal sind die Wände verputzbar und der Rohbau der Bühnenkonstruktion ist fast fertig. Die Küchengroßgeräte sind geliefert und getestet.

In der nächsten Arbeitsphase werden wir restliche Ripgipsarbeiten im Saal angehen. Alle Restwände verspachteln. Akustikwand im Saal verkleiden. Jugendraum-Decke lasieren. Foyerbalken lasieren.  Bühne fertigstellen. Gebetsraum fertigstellen. Stuhllager und Eltern-Kinderraum aufbauen. Und teilweise mit Malerarbeiten beginnen.

Danach kann das Innen-Gerüst abgebaut werden. Und bei passender Witterung die Außenfassade final verputzt werden.

Noch liegt also einiges an Arbeit vor uns, aber so langsam wird die Todo-Liste kürzer. Wir konzentrieren uns darauf, alles so in Form zu bringen, dass wir zum Ende Mai die (Teil-)Bauabnahme bekommen, um dann umzuziehen. – Helfer / Köche sind weiterhin sehr willkommen. Ebenso Beter, die sich dahinterstellen. Danke!


Ohne Termindruck – weiter voran (15. Jan.)

Ursprünglich hatten wir überlegt, an Palmsonntag evtl. unsere Einweihung zu feiern. Doch da wir unsere vielen ehrenamtlichen Helfer nicht über Gebühr belasten wollen, werden wir Umzug und Einweihung verschieben. Der Termin ist nocht nicht fixiert.

Aktuell werden wir bald den Saal-Ausbau abschließen und konzentrieren uns nun mit den groben Arbeiten auf das Foyer, während parallel in Funktionsgebäude und Saal die Feinarbeiten beginnen. Im Saal dürfte diese Woche sogar der Bühnenrohbau fertiggestellt werden.

Trotz weniger Termindruck fleißig vorwärts zu machen, dazu hilft uns die Tatsache, dass wir unser bisheriges Gemeindehaus (Feldstr.) seit 1. Januar zusammen mit der Freien Evangeliumschristengemeinde nutzen. Sie hat unser Gotteshaus gekauft. Die Doppelnutzung sorgt für die nötigen Wehen, damit wir dem Neuen weiter zügig entgegengehen.

Übrigens: am 25. Februar laden wir alle Ehemaligen zu einem „Abschiedsgottesdienst“ von unserem Gemeindehaus „Immanuel-Kapelle“ herzlich ein. Wir werden auf rund 60 Jahre unter Gottes Segen an dem bisherigen Ort zurückblicken.

Beiträge bitte bei unserem Pastor anmelden.


Ausbauschwerpunkt: Saal

Nun sind wir seid einigen Tagen dran, den Saal mit seinen großen Flächen auszubauen: latten, dämmen, Instalationsebene aufbringen, Kabel verlegen,  Holzflächen lasieren … – Es geht weiter voran.


Spenden-Jahresendspurt

Wir erlebten dieses Jahr viel Segen!  Baukosten konnten im Rahmen gehalten werden. Das Baukernteam hat gut gehaushaltet. Bald ist alles Nötige finanziert. Daher können wir uns an Projekte der Ausbauphase wagen. Super, nicht?!!

Folgende Projekte wären dran, wenn genügend Geld reinkommt
1. Glaswand /-türenkombination für Windfang 9.200 €
2. Dreihundert Stühle – zu je 100,- €
3. Dreißig Tische, á 280,- €
4. Glasschiebetüren für Bücherstube 4.500,- €
5. Zentraler Aufzug, ca. 30.000,- €

Jeder darf sich beim Jahresendspurt beteiligen. Einfach per Überweisung:

FeG Singen Baukonto: DE66 4526 0475 0009 4203 02

Falls Spendenbescheinigung erwünscht, bitte Absenderdaten/-adresse angeben. Falls für ein Projekt mehr Geld eingeht, werden die Mittel dann für das nächste Projekt verwenden. Vielen Dank!


Eigenleistungen: Marathon

Im straßenseitigen Riegelgebäude konnte nun der E-Strich ins 1.+2. OG eingebracht werden. Damit ist dieser Gebäudeteil hinsichtlich Rohbauarbeiten weitestgehend fertig. Wir konzentrieren uns jetzt auf Foyer und Saal. Insbesondere im Saal sind große Flächen zu bewältigen (und das oft in großer Höhe). Wir beten um Bewahrung und Gelingen.

Gleichzeitig freuen wir uns sehr über jede helfende Unterstützung. In finanzieller Hinsicht sind wir gespannt, auf den „Jahresendspurt“.

Bald soll zudem der Rest der überschüssigen Erde abgetragen werden. Dann nimmt aus das Außengelände weiter Gestalt an.

Interessierte, die mehr wissen oder sich einbringen wollen, einfach beim Pastor melden. – Gesegnete Adventszeit!!


Baukörperfertigstellung – 15. Oktober

zu diesem Anlass feierten wir einen dankbaren Gottesdienst in unserer bisherigen Kapelle (Feldstr.). Viele Mitwirkende waren anwesend. Wir haben großen Grund zu Danken.

Im Anschluss trafen wir uns auf der Baustelle zum gemeinsamen Gebet in den einzelnen Räumen. Wir sind gespannt, was Gott mit uns an dem neuen Ort vorhat und bitten um seine Wegweisung.

Daneben laufen weiterhin intensive Ausbauarbeiten in Eigenleistung (siehe Baukalender). Auch externe Helfer willkommen!


Schwerpunkt: Innenausbau

Nun beginnt eine längere Phase umfangreicher Eigenleistungen im Bereich Innenausbau. Sei es das Erstellen von Wänden in Trockenbauweise, Dämmarbeiten, Kabel ziehen, Böden legen usw. – es gibt viel zu tun.

Auf unserer Homepage ist unter der Rubrik „Baukalender“ jeweils erkennbar, wann wie viele Personen noch zwecks Mithilfe benötigt werden. Helfer bitte beim Pastor oder direkt dem angegebenen Tages-Chef melden.


Baukörper fast fertiggestellt

Die Rohbaumaßnahmen kommen nun auf die Zielgerade. Die vergangenen regenreichen Wochen haben uns einige Schwierigkeiten bereitet, da Holzbau und feuchter Sommer nicht gut verträglich sind. Bei zwei von drei Gebäudeteilen sind die Dächer nun dicht. Das Foyer folgt noch.

Nach Ende der Holzbauarbetein werden dann die begonnenen Baueinsätze zur Eigenleistung deutlich gesteigert. Helfer willkommen! Einfach melden bei Pastor Mackfeld.


1.OG und Foyer werden in Angriff genommen

Nachdem das Wetter sich bessert, kommen die Holzbauer nun schneller voran.

Erste Eigenleistungen laufen wie geschmiert. Deren Umfang wird sich in den nächsten Wochen deutlich steigern.

Helfer willkommen – siehe Rubrik „Baukalender“.


Wände werden gestellt

Es geht weiter voran.

Die Fertigwände werden gestellt.

Anbei eine Luftaufnahme von Mitte Juli.

 

 


 

Kran steht

Nach bauseitiger Verzögerung von 4 Wochen steht endlich der Kran und nun werden die Fertigwände in den nächsten Tagen gestellt. Beten wir um günstiges Wetter. Toll, dass es nun flugs weitergeht.


 

Zeitungsartikel zur Grundsteinlegungsfeier finden sich hier:

Im Südkurier und Wochenblatt:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Feier-zur-Grundsteinlegung-Glauben-zwischen-Haus-und-Himmel;art372458,9294589

https://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/eine-neue-huelle-fuer-den-glauben/

—-

Eindrücke von der Grundsteinlegungsfeier

finden sich als Fotogalarie beim Südkurier:

www.suedkurier.de/region/Singen~bilder/Freie-ev-Kirche-Singen-Gottesdienst-zur-Grundsteinlegung;cme1361159,11564838

Dank an alle Mitwirkende und Gäste für das gemeinsame anschließende Nachbarschaftsfest!


So. 18. Juni – Grundsteinlegungsfeier & Nachbarschaftsfest

Herzliche Einladung, an alle unsere Freunde, alten und neuen Nachbarn ab 10:30 Uhr beim Festgottesdienst und dem anschließenden geselligen Beisamensein dabei zu sein. – Weitere Informationen finden  Sie hier:

 

 

 

 

 


 

Gute Nachricht: Ersatz-Spielfeld für den Bolzplatz geplant

Öfters äußerten Anwohner uns gegenüber Bedauern, dass durch unseren Neubau der Bolzplatz wegfällt. Erfreulicherweise hat die Stadt Singen zugesagt, dass in 2018 ein Ersatz-Kleinspielfeld entsteht. Das ist im Sportentwicklungsplan der Stadt festgehalten. Zunächst wird der Aschenplatz (Steißlinger/Bohlinger) in einen Rasenplatz umgebaut. Danach geht die Stadt das Thema Kleinspielfeld an. Details weiß der Fachbereich Sport der Stadtverwaltung.


23. Mai Überblick Baustelle

Weiterhin kommen wir mit dem Bau gut voran. Die Fundamentarbeiten laufen im Plan. Das aktuelle Luftbild zeigt unsere Baustelle im Überblick.

 


17. Mai – Fundament

Bis etwa Mitte Juni wird nun die tragendene Fundament-Betonplatte erstellt, inklusive aller Wasser- /Abwasser- / Strom -Anschlussleitungen.


04. Mai – Aushub abgefahren

Nun konnten diese Woche endlich alle bürokratischen Hürden genommen und der an der Bohlinger Straße zwischengelagerte Erdaushub endgültig deponiert werden.


25. April – ausgerüttelt

Wir sind froh, dass nun die Rüttel-Kettenraupe die Gründungsarbeiten erfolgreich beendet hat.  Gut, dass die meisten Rüttel-Arbeiten während der Osterferien liefen und dadurch der Schulbetrieb nur bis gestern beeinträchtigt wurde. Aber sicher freuen sich auch alle andern Nachbarn mit, dass es nun ruhiger auf unserer Baustelle zugeht.


10. April – notariell alles in trockenen Tüchern

Im März wurde bereits der Vertrag für das neue Areal in der Freiburger Straße notariell geregelt. Heute konnte der Verkaufsvertrag für unsere bisherige Kapelle abgewickelt werden.


08. April – Blick über den Bauzaun

Bitte klicken Sie auf die Bilder, dann erfahren Sie einiges zum Bauvorhaben, zu den Grundrissen und Ansichten und darüber, wer die FeG Singen eigentlich ist.

 

Sollten sich Probleme oder Fragen um unserer Bautätigkeit geben, kontaktieren Sie bitte Pastor Mackfeld


05. April – Einmessung

Nachdem die ersten Erdarbeiten abgeschlossen sind, konnten nun die Eckdaten für die Fundamente der Gebäude und Neben-/Stellflächen eingemessen werden. Das Wetter spielt sehr gut mit.


12. März – Spatenstich

Als Abschluss unseres Sonntags-Gottesdienstes gestalteten wir eine Generationen übergreifende gemeinsame Spatenstich-Zeremonie.  Bei strahlendem Frühlingwetter, mit Lobliedern und Gebeten, taten wir unter großer Beteiligung und mit Bezug auf Nehemia 2,18 und Matthäus 16,18 diesen symbolischen Schritt zum Start der Gründungsmaßnahmen. Eine öffentliche Grundsteinlegung wird sich in einigen Wcohen anschließen.


10. März – Bauzaun steht dank der Hände fleißiger Helfer


3. März – Rodung erfolgt

Heute konnten wir die genehmigte Rodung des Baugrundstücks an der Freiburger Str. durchführen. Viele Helfer waren emsig vor Ort. Das Wetter wandelte sich von anfänglichem Regen in vollen Sonnenschein. – Danke für alle Unterstützer.


Feb 2017: Baugenehmigung ist da! – Jetzt geht’s los!

Übrigens: Jede Unterstützung willkommen! Einfach melden.

Oder auch mit kleinen und großen Spenden!

(Baukonto: SKB-Witten; DE10 4526 0475 0009 4203 40)

Danke!


Dez. 2016

Seit vielen Monaten sind wir nun intensiv am suchen, beten, planen, abstimmen und schrittweise voran gehen. Wir freuen uns, dass wir seit Anfang Dezember 2016 unseren Bauantrag für das neue Gemeindezentrum einreichen konnten. Die notwendigen Genehmigungsschritte laufen.

Unser Wunsch und Gebet ist, dass wir zügig dieses Frühjahr mit den vorbereitenden Maßnahmen starten können.

Vielen Dank schon jetzt für alle Unterstützung, die wir seitens anderer Kirchen, Gemeinden, städt. Gremien und Einzelpersonen erfahren.

Das freut uns außerordentlich!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.