Kommentare

Rückblick Jugendgottesdienst 16. Juli Hohentwiel

Vom Minus zum Plus

Am 16. Juli gestalteten Mitarbeiter von Jugendgruppen verschiedener christlicher Kirchen anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Kirchplatz der oberen Bergfestung unter offenem Himmel einen eindrücklichen Jugendgottesdienst. Dieser Stand unter dem Motto „Jein“ und bezog sich inhaltlich auf Martin Luthers Mut, auf der Grundlage der Bibel zu eigenen Entscheidungen zu stehen. Jugendpastor Steffen Werner (gebürtiger Gottmadinger) unterstrich, dass das in Christi Tod und Auferstehung bezeugte ‚Ja‘ Gottes (2.Kor 1,20) uns mutig machen will, unsererseits mit Rückgrat Jesus nachzufolgen und für unseren Glauben einzustehen. So käme unser Leben vom Minus zum Plus.

Hier ein Link für ein längeres Rückblick-Video (ca. 300 MB)

https://www.dropbox.com/s/5xkigg2ajbr9j8x/Youth%20United%20Aftervideo.mp4?dl=0

Musikalisch brilliant steckte die YU-Band (ausgesprochen: „Why-you“) um Sandra Gaißer die Herzen der überwiegend jugendlichen rund 250 Gottesdienstbesucher zum Lob Gottes an. Überkonfessionell wurde Jesus auf dem höchsten Punkt des Hegaus unter offenen Himmel gefeiert.

Die Moderatoren Mirjam Schwager und Angelo Lang führten ansprechend durch den gut einstündigen Jugendgottesdienst, der in eine Gebetsaktion mündete, bei der viele Besucher ihre Gebete auf 200 Luftballons gen Himmel schickten.

Seitens des Eventmanagements des Festivals wurde der Jugendgottesdienst der ACK praktisch sehr stark unterstützt. Gemeinsam mit vielen jugendlichen Helfern gelang so dieses fröhliche ökumenische Fest zur Ehre Gottes.

 

 

 

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.